31.03.14

ausstellungcumpräsentation am ammersee





vorletzten sonntag hatten wir eine kleines ausstellung der rajasthan-kamerakidz mit buch- und projektpräsentation am ammersee. mareike und greta haben da bilder gemacht. vielen dank! war schön. ich hoffe, dass noch einige termine folgen werden. präsentation auf jeden fall am 27.5. in hamburg, das ist ja noch ein bisschen hin....

30.03.14

expressway



zwischen delhi und agra gibt es seit wenigen jahren einen teuren expressway. den nehmen unsere fahrer eigentlich nicht sooo gerne, da das dorthin-gelangen in delhi mit langem stau verbunden ist und man dadurch nicht wirklich zeitersparnis gegenüber dem alten highway hat. diesmal ist unser fahrer den aber doch gefahren und ich war recht neugierig. fazit: so eine riesige leere straße habe ich noch nie in indien gesehen (soll aber auch u.a. so gewesen sein wegen freitag, wo taj mahal geschlossen hat). sehr flott vorangekommen. schicke mautgebührboxen. halbschickes cafe. und ein elendiger stau in delhi, wo es auch noch wie aus eimern goss.

damit war die reise sozusagen beendet und meine fotografiererei auch. habe seitdem kein foto mehr gemacht....

28.03.14

mehr agra-bilder











hier haben wir noch mehr von der eisenbahnbrücke, wo die wäscher davor und das taj mahal dahinter waren. und ein betonkopf auf dem weg und heiligenbildchen auf dem brettergestell.

im roten fort gab es hunde, einen blick auf das taj mahal, einen blick auf einen mann und unsere reizende führerin pindi, eine frau von 10 im gegensatz zu 1.500 männlichen führern.

und dann gab es noch die autobrücke, über die auch radler fuhren. und wir. im gammeligen wetter in richtung delhi.

27.03.14

agra-fluss-wäscherei













seitdem es waschmaschinen gibt, die nicht nur einzelhaushalte sondern auch hotels usw. bequem installieren können, habe ich den eindruck, dass nicht mehr viel für die traditionellen wäscher (dhobi-whallas) übrig bleibt. auch vom fluss, dem yamuna-river, bleibt nicht mehr so viel übrig, wo er vorher durch delhi geflossen ist. dafür hat er sich weiter angereichert mit dreck so dass die wäscher viel seifenpulver nehmen und der fluss agra noch verschmutzter wieder verlässt.

26.03.14

tschüss rajasthan

und dann verließen wir auch schon wieder rajasthan. es war ein bisschen eilige reise, obwohl ich mich doch eigentlich auf das langsame reisen spezialisieren wollte. aber ich dneke, ich habe gelernt und die nächste reise wir mehr so, wie ich es eigentlich gedacht hatte. so haben wir nun sehr viel gesehen. und es war auch nicht schlecht. aber ein bisschen wackelig, ab wann etwas aufgrund von eile kippt. also die orte und begegnungen selber haben wir schon recht ruhig gestaltet, aber es waren zu viele mit zu wenig freiraum dazwischen. außer im auto, mit dem wir die doch länger als gedachten strecken entlang fuhren. und somit gibt es zum abschluss noch ein paar fahrbilder.







25.03.14

regen in jaipur




da haben wir aber bauklötze gestaunt. besonders ich. weil regen im februar, das gibt es eigentlich nicht in rajasthan. aber es platterte voll nass vom himmel runter und auf der straße waren nur noch geschlossene fahrzeuge und alle mopeds, radler usw. fort. und beim hawa mahal waren wir fast die einzigen westlichen gesichter. ein bisschen aufregend.

24.03.14

amber-fort









mal ein kleines bisschen was anderes. große fort-besichtigung, bei der sich ein regen schon ankündigte. ganz ungewöhnlich im februar. und kaum saßen wir im fahrzeug, platterte es los....