31.05.09

unscharfe portraits




mein abgelaufener 3200er film (auf 800 asa entwickelt) mit den unscharfen portraits ist fertig und ich muss gestehen, dass das experiment insofern in die hose gegangen ist als dass da nix bei ist, wo ich sagen würde "ja, das ist es, sowas habe ich gewollt". ich bin mir jetzt trotzdem noch nicht ganz sicher, ob ich die ganze idee wieder begrabe oder weiter experimentiere und gezielter vorgehe, so dass einiges wegfällt, was sich als ungünstig herausstellt. z.b. war mir vorher nicht so bewusst, dass wenn der vordergrund unscharf ist, der hintergrund ja scharf ist und deswegen wichtig ist, was im hintergrund ist. und dass ich oft, um besonders viel gesicht draufzukriegen an der nase ansetzte und dabei die augen kappte. und dass im stehen, wenn ich so klein bin, die größeren leute einen "schlafzimmerblick" kriegen, wenn sie runtergucken.
blöderweise weiß ich immer noch nicht wirklich, was ich genau will, es ist eher ein gefühl, auf der suche nach etwas zu sein, dass ich erst weiß was es ist, wenn ich es gefunden habe....
(außerdem ist dieser film kackschwer zu scannen)

30.05.09

buswarten



letztens fuhr ich mit öffentlichen verkehrsmitteln durch die stadt und bei dem einen bus hetzte ich hinterher und er fuhr dann aber vor meiner nase weg und ich musste auf den nächsten warten und da fiel mir wieder meine kleine immer-dabei-kamera ein, die ich tatsächlich dabeihatte und dann machte ich ein paar bilder, bis der nächste bus kam.

29.05.09

ladakh - silhouetten




naja, nicht ganz alle, aber ich finde, sie passen ganz nett zusammen. ist auch nicht superviel "ladakh" drauf, aber stimmungsmäßig mag ich sie recht gerne.

28.05.09

ladakh - schattengestalten



eigentlich mehr oder weniger nur spielereien, aber ich kann nicht verhindern, den auslöser zu drücken, wenn ich sowas sehe und irgendwie mag ich sie dann auch, diese bilder.

27.05.09

ladakh - gasherde




in ladakh hat sich das kochen auf gasherden durchgesetzt, insbesondere wenn es der schnelle tee zwischendurch sein soll. verändert haben sich wohl ein wenig die umgebungen, wo das passiert. von oben nach unten:
- die kleine teeküche eines schlüsselmönchs im kloster
- klosterküche eines klosters mit wenig bewohnern (vielleicht auch zweitküche)
- küche eines teastalls, wo zumindest im sommer auch jemand wohnt
- küche eines kleinen hotels für den jeweiligen aufpasser/rezeptionisten

26.05.09

ladakh - indische frauen an wänden



eigentlich wühlte ich in meinen bildern herum, um eine größere serie zusammenzustellen, aber in die augen fielen mir nur viele miniserien, wovon einige evtl. eine erweiterung verdienen könnten - z.b. diese hier, über die ich lachen musste. für eine serie "ladakhische frauen an wänden" müsste ich wohl sehr auf die suche gehen, spontan fällt mir nur ein filmplakat mit einer ein, wobei ich mir nicht sicher bin, ob sie wirklich ladakhi oder eher tibeterin o.ä. ist.

25.05.09

ladakh - farbiges licht



manchmal haben sie farbiges plastik oder sonstige rafinessen, wodurch räume komische farben bekommen. bei sowas fühle ich mich ganz schnell animiert, die kamera zu heben.

24.05.09

ladakh - buddhismus




ich trage seit einiger zeit die idee in mir herum, die komplexität des buddhismus im gewissen sinn auch visuell mit überlagernden spiegelungen ausdrücken zu wollen, aber es ist nicht einfach, dafür geeignete motive zu finden. diese vier gehen in die richtung, wie ich es mir vorstelle.

auf einer bestimmten ebene finde ich die buddh. philosophie logisch und einfach - aber wenn ich an manchen punkten versuche, tiefer zu dringen, kommt da eine komplexität zutage, die ich nicht mehr bewältigen kann. genauso wenig, wie ich die gedankenaffen in meinem kopf beruhigen kann um mich zu fokussieren und klar zu sehen.

aber ich ahne, dass es etwas klar zu erkenndes dahinter gibt. genauso wie bei den bildern, wenn ich meinen standpunkt verändere und von woanders gucke oder die dinge aufdrösel und einzeln betrachte.

schönen sonntag noch ;-)

23.05.09

ladakh - fensterblicke





irgendwann stellte ich mal fest, dass ich ziemlich oft fenster für bildrahmungen nutze, wenn sie nicht nur ein einfaches rechteck sind. und so sind auch in ladakh so einige zusammengekommen

22.05.09

ladakh - deko und so




manchmal finde ich manches, was bei den ladakhis drinnen rumhängt und was man so sehen kann, ein bisschen lustig.

21.05.09

ladakh - gestein




was mich in ladakh sehr fasziniert ist die wahnsinnige vielfalt, die gestein in farbe und form annehmen kann. bei diesen bildern finde ich eher interessant, wie gemäuer, landschaft und leute zusammenpassen

20.05.09

ladakh - gedanken



nachdem gestern die kommentare so gar nicht meinen erwartungen entsprachen dachte ich, ich könnte mich im blog nochmal weiter mit euch und ladakh-bildern auseinandersetzen, die - soweit ich weiß - in dieser form auch noch nicht das licht der internetwelt erblickt haben. außerdem kam mir plötzlich der gedanke, dass, wenn ich dieses und nächstes jahr so richtig gut in ladakh fotografiere, ich eigentlich mit den bildern durch sein müsste. außer vielleicht noch die eine oder andere kleinere reportage, aber so "ladakh als ganzes" könnte zumindest zufriedenstellend fertig sein. oder ob ich dann immer noch nach "perfekteren" bildern suchen werde? da wurde mir ein bisschen komisch als ich das dachte.

19.05.09

ladakh-lieblingsbilder





von zeit zu zeit überkommt es mich, dass ich besonders viel in meinen ladakh-bildern herumwühle und eigentlich eher heute als morgen wieder hinfahren könnte. ist aber erst in zwei monaten wieder soweit. dafür denke ich dann immer sehr viel hin und her über was für fotos ich noch machen will. z.b. u.a. mehr wusel wie im 2., mehr portraits mit landschaft wie im 5., landschaft mehr in der richtung wie im 4. und auf jeden fall mehr drinnen. und mehr aufs licht aufpassen.

11.05.09

prösterchen ;-)



auf einen guten wochenstart ;-)