29.03.13

varanasi - ganges










und eine geschichte:

ich steige aus dem zug und stolper fast über eine kreatur. es ist nicht genau erkennbar, was es ist. haut wie bei diesen faltenhunden leht sich fahlgelbgrau über dünne knochen, z.t. verhüllt von buntem stoff. 2 glieder tragen bunte bangles. das gesicht ist eher eine unförmige masse denn als menschliches antlitz erkennbar. ich starre wie im monströsen kuriositätenkabinett, da dieses wesen offensichtlich wehrlos schläft. es atmet.

beim nächsten bahnhofsbesuch begegne ich ihr wieder. sie sitzt bettelnd in einer ecke. zumindest das eine auge starrt blind aus seiner höhle, das andere ist verdeckt. ich laufe weiter....

28.03.13

varanasi - altstadt








es hat niemand raten wollen :-( eigentlich hätte ich ja mit diesen bildern auch mal raten lassen können. wäre jemand auf varanasi gekommen? ein bisschen orientierungssinn ist nicht schlecht in diesen kleinen gassen. im prinzip könnte man aber auch jeden irgendwann fragen, wo es zum ganges geht. und weil das gar nicht so schwierig ist, wunderte ich mich, dass ich keinen einzigen anderen touri dort antraf. ich fand es dort nämlich ziemlich prima.

27.03.13

verabschieden






zuerst vrabschiedeten wir uns aus siyana und fuhren wieder nach bikaner. dabei hielten wir an einer düne, um dort ein bisschen rumzulaufen. und ich stellte fest, dass lonny und devansha echte stadtkinder sind, die bei dem anblick von den großen krabbelnden sandkäfern ganz aufgeregt und ängstlich hin- und hersprangen ;-)


und am nächsten abend verabschiedete ich mich von bikaner und setzte mich für ca. 24 stunden in den zug. und jetzt könnt ihr euch ja mal erinnern oder raten, wo ich dann angekommen bin ;-)

25.03.13

siyana-homestay-ausflug

am wochenende sind wir nach siyana gefahren. der homestay von bhawani ist noch nicht ganz fertig, aber man kann dort schon schlafen, essen usw. und deswegen kann und muss mit der werbung losgelegt werden und dafür braucht es u.a. fotos, die wir dort gemacht haben. man kann auch sehen, dass das alles richtig schön wird. die kinder mussten tüchtig lernen, weil in der schule gerade examen sind, suman hat phantastisch gekocht und ich habe nicht nur fotografiert sondern auch ganz schön viel geschlafen. ich mag so gerne diese rajasthan-dörflichen geräusche und die weiche trockene luft.











ich war heute doch nicht so lange fort wie ich dachte....

24.03.13

bikaner-familie







morgen bin ich den ganzen tag unterwegs. also gibt's heute 2 blogeinträge ;-) nach einem mini-delhi-aufenthalt ohne fotos und mit viel bronchitis fuhr ich damals anfang märz nach bikaner zu meiner dortigen lieblingsfamilie. ich wollte eigentlich zur zahnärztin (krone usw.), aber die war für 10 tage einfach auf und davon. also verbrachte ich eher ruhige tage im büro von bhawani. dieser war öfters unterwegs, da er dieses jahr zusätzlich als guide arbeitete, um ein bisschen mehr geld reinzubringen, was für den homestaybau draufgegangen war.

sponsorIn gesucht

das hier ist lobzang. er hat eine ziemlich blöde familiengeschichte hinter sich und immer furchtbar viel schuften müssen ohne dass er zur schule gehen konnte. aber er wollte gerne, dass seine kleine schwester zur schule geht und hat das auch erreicht. zuerst ging sie auf eine gouvernment-schule. es stellte sich heraus, dass sie nicht unschlau ist und es ging immer weiter mit ihrer bildung, die dann irgendwann auch geld kostete. das hat immer lobzang aufgebracht. aber inzwischen übersteigt es etwas seine möglichkeiten und er hat gefragt, ob ich nicht jemanden finden könnte, der seine schwester finanziell unterstützt, die jetzt eine schule in chandigarh besucht. 300 euro im jahr würde sie brauchen.

lobzang arbeitet für overland escape schon seit einigen jahren in delhi und bildet sich dort selber weiter bzw. die dort arbeitenden unterrichten ihn immer etwas. er ist für die wohnung, das essen, botengänge usw. zuständig. er kann inzwischen englisch lesen und schreiben und sprechen. jedenfalls das wichtigste. und hindi lesen. unglaublich! und bekommt immer mehr aufgaben und aufgestocktes gehalt. aber delhi selber ist einfach teuer und somit wäre er superglücklich, wenn sich jemand für seine schwester fände.

hier ist die schwester. sie heißt skalzang dolma und ist 16 jahre alt. ich wette, sie ist genauso fleißig und obernett wie lobzang.
wenn jemand interesse hat, bitte gerne bei mir melden, ich kümmer mich dann darum (nana_ziesche @ yahoo.com). fragen beantworten wir dann auch gerne.

23.03.13

malen und eishockey

ich war 3 nächte woanders, wo es kein internet gab. jetzt aber weiter bzw. ich denke, ich mache jetzt mal schluss mit dem winter in ladakh. in deutschland sollte doch auch langsam der frühling einkehren? hier also erstmal die letzten bilder einmal von unserem vorletzten tag, wo wir thangkamaler in choglamsar besucht haben. der nicht-mönch hat eine interessante geschichte zu erzählen gehabt. seine mutter hat ein erstes kind gehabt, aber das ist noch im kleinkindalter gestorben. sie war sehr unglücklich. ein orakel sagte, sie würde aber ein nächstes mit besonderen fähigkeiten bekommen. das war dann er. in der schule stellte sich heraus, dass er gut zeichnen und malen konnte und das orakel bestätigte, dass das seine begabung sei und er unbedingt thangka-maler werden müsse, das wäre so vorgegeben. er begab sich auf den weg, macht seine sache wirklich gut und wirkt sehr zufrieden, wie er mit seinem mönchskumpel zusammen stetig thangkas mal. mal für klöster, mal für privat, mal nur so, die sie dann verkaufen.





und dann gibt es ja noch das thema eishockey. das wird mit den jahren immer beliebter und die ladakhis immer besser. sie haben jetzt einen trainer aus den usa, der ihnen viel beibringt und sie üben fleißig vor sich hin. hier gibt es einen netten artikel im spiegel darüber: http://www.spiegel.de/sport/wintersport/himalaya-eishockey-in-indien-auf-dem-vormarsch-a-886382.html




falls jemandem so eine winterreise prinzipiell gefällt und über silvester zeit und lust hat, dann bitte gerne mich schon mal anmailen (info @ ladakhtravel. de) und auf die vormerkliste setzen lassen: ich plane eine tour zum ladakhischen losar (2.1.14), wo es sehr viele spezielle festlichkeiten zu erleben gibt. garantiert touristenarm und ereignisreich!